We would like to place cookies on your computer to help us make this website better. Read more ×

THEATER

DE: Staatsoper Stuttgart: Richard Wagner “Lohengrin”, Regie: Árpád Schilling2018-09-29

Mit einer Neuinszenierung von Richard Wagners Lohengrin startet die Staatsoper Stuttgart in die Opernsaison 2018/19 unter der neuen Intendanz von Viktor Schoner.

Hans Op de Beeck, Sea of Tranquillity, 2010 / Lohengrin (das Motiv)


 
Am Samstag, 29. September 2018, um 17 Uhr eröffnet die Neuproduktion von Richard Wagners Oper Lohengrin an der Staatsoper Stuttgart den Premierenreigen 2018/19 unter der neuen Intendanz von Viktor Schoner. Mit diesem Werk, in dessen Zentrum Lohegrins Verbot der Frage nach der eigenen Herkunft steht, wurde 1912 das Große Haus eingeweiht.
 
Am Pult des Staatsorchesters gibt Cornelius Meister seinen Einstand als neuer Generalmusikdirektor. Der ungarische Regisseur Árpád Schilling inszeniert. Die Ausstattung liegt in den Händen von Raimund Orfeo Voigt (Bühne) und Tina Kloempken (Kostüme). Und die große Chorpartie mit dem Staatsopernchor StuttgartÁrpád Schilling hat Raimund Orfeo erarbeitet.
 
In den beiden Frauenpartien debütieren Ensemblemitglied Ks. Simone Schneider als Elsa von Brabant sowie die Bayreuth-erfahrene Mezzosopranistin Okka von der Damerau als Ortrud. Nach seinem Erfolg als Florestan kehrt in der Titelrolle Michael König an die Staatsoper Stuttgart zurück und der kroatische Bass Goran Jurić – ab der Saison 2018/19 neues Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart – singt König Heinrich. Friedrich von Telramund verkörpert Martin Gantner, der mit dieser Rolle bereits am Opernhaus Zürich und an der Deutschen Oper Berlin gastierte. Die Partie des Heerrufers singt Ks. Shigeo Ishino aus dem Stuttgarter Solistenensemble.

– Ich freue mich sehr auf dieses vielversprechende Ensemble der nächsten Generation von Wagner-Solisten, auf Cornelius Meister und Árpád Schilling, der sich seit jeher mit der Frage des Verhaltens von Gesellschaft und Leadership auseinandersetzt – sagt Intendant Viktor Schoner – Diese Bühne ist für uns alle auch ein Raum des Neubeginns.

 
In ihr erzählt Árpád Schilling von der Schwierigkeit einer Gesellschaft, sich aus eigener Kraft zu verändern.

 

Viktor Schoner und Cornelius Meister im Gespräch

 
Richard Wagner “Lohengrin”

Staatsoper Stuttgart
Oberer Schlossgarten 6
70173 Stuttgart
 
Musikalische Leitung Cornelius Meister
Regie Árpád Schilling
Bühne Raimund Orfeo Voigt
Kostüme Tina Kloempken
Licht Tamás Bányai
Dramaturgie Miron Hakenbeck
Chor Manuel Pujol
 
Heinrich der Vogler Goran Jurić
Lohengrin Michael König
Elsa von Brabant Simone Schneider
Friedrich von Telramund Martin Gantner
Ortrud Okka von der Damerau
Der Heerrufer des Königs Shigeo Ishino
Erster Edler Torsten Hofmann
Zweiter Edler Heinz Göhrig
Dritter Edler Andrew Bogard
Vierter Edler Michael Nagl

 


 

Premiere: Samstag, 29. September 2018, 17 Uhr
mit Liveübertragung auf SWR 2
 
Weitere Vorstellungen:
03. / 14. / 20. / 27. Oktober 2018
03. / 05. November 2018
 

(Staatsoper Stuttgart)
Veröffentlicht am 25.07.2018

(1)
Newsletter
news news news • Ab 18. September im Gärtnerplatztheater in München ist das enthusiastisch gefeierte Ballett "La Strada" von Marco Goecke zu sehen. Czym jest miłość? Reakcją chemiczną zachodzącą w naszym mózgu pod wpływem fenyloetyloaminy, noradrenaliny i dopaminy? Pobudzającą mieszanką feromonów? Czy może czymś więcej? Czy można w życiu kochać tylko raz, a może "każda miłość jest pierwsza"? O mały włos klip do utworu „EVA” powstałby na jamajskim polu marihuany.Jennifer Lopez w przebojowej komedii o współczesnym kopciuszku, który z pracownicy hipermarketu przeistacza się w królową biznesu. Bésame Mucho, Jalapeños und Sombreros – mexikanische Strahle in München Das in der bayerischen Hauptstadt gelegene Restaurant Zapata ist schon seit 1996 den Anforderungen der größten Feinschmecker gewachsen. Nicht nur […]Obraz Bernarda Bellotta „Widok Kapitolu z kościołem Santa Maria in Aracoeli”, wykonany na zmówienie króla Stanisława Augusta Poniatowskiego, po 200 latach powrócił do dawnej siedziby królewskiej.Mutig, kompromisslos, im Trend – voller Modereferenzen und gewagter, überraschender Schnitte. / Bold, uncompromising, trendy - full of fashion references and daring, surprising cuts. / Odważny, bezkompromisowy, modny - pełen modnych referencji i odważnych, zaskakujących cięć.