We would like to place cookies on your computer to help us make this website better. Read more ×

FILM

Eleanor & Colette (2017), Regie Bille August2018-05-03

Nach einer wahren Begebenheit erzählt Regisseur Bille August in Eleanor & Colette die Geschichte der ganz besonderen Freundschaft zweier völlig unterschiedlicher Frauen und ihres gemeinsamen Kampfes für Gerechtigkeit. Zwei Frauen, die für das eintreten, was für jeden selbstverständlich sein sollte – Selbstbestimmung und Menschlichkeit –, und die dabei ebenso mitreißend wie inspirierend zeigen, welche Kraft sich entwickeln kann, wenn man für die eigenen Überzeugungen einsteht.

 

 
In den Hauptrollen begeistern Helena Bonham Carter (The King’s Speech, Alice im Wunderland) als Eleanor Riese und Hilary Swank (Million Dollar Baby) als deren Anwältin Colette Hughes, in Nebenrollen sind u.a. Jeffrey Tambor sowie Johan Heldenbergh und Cynthia Hoppenfeld zu sehen.

 

Eleanor Riese (Helena Bonham Carter) leidet an paranoider Schizophrenie und weiß, dass sie nur mit Medikamenten ein eigenständiges Leben führen kann. Als sich bei einem freiwilligen Klinikaufenthalt jedoch starke Nebenwirkungen bemerkbar machen und ihre Ärzte Eleanors Bitten ignorieren, ihre Medikation mitzubestimmen, heuert sie die Anwältin Colette Hughes (Hilary Swank) an, um genau das durchzusetzen. In einem so gut wie aussichtslosen Verfahren stellen sich die beiden gegen ein übermächtiges Establishment aus Pharmaindustrie und Ärzten, schaffen es aber, ihren Fall bis zum obersten Gerichtshof zu bringen. Sie vereint ein gemeinsamer Kampf um Selbstbestimmung, mit dem die ebenso exzentrische wie liebenswerte Eleanor das Leben der verbissenen Colette gehörig durcheinander bringt und der sie letztlich zu mehr macht als zu Mandantin und Klientin: Sie werden Freundinnen, die sich Halt geben, voneinander lernen und gegenseitig ihr Leben verändern…

 

EleanorFilmplakat & Colette
 
Kinostart: 03.05.2018
Regie:
Bille August
Drehbuch: Mark Bruce Rosin
Produktion: elsani film
 
Herstellungsland / -jahr: Deutschland / Belgien, 2017
Länge: 115 Minuten
 
Besetzung:
 
Eleanor Riese: Helena Bonham Carter
Colette Hughes: Hilary Swank
Mort Cohen: Jeffrey Tambor
Robert Johan: Heldenbergh
Schwester Florence: Cynthia Hoppenfeld
Dr. Steven Booker: Edward Bennett
James Adams: Vincent Riotta
Eleanors Mutter: Doreen Mantle
Karen Winkle: Florence Bell
Dr. Wells Nathan: Osgood
Dr. Donnely Simon: Chandler
Dr. Bardy: Jonathan Kerrigan
Oberrichter Wilson: Douglas Reith
Richter Farrelly: Michael Culkin
Radiomoderator: Tim Ahern
Margie: Anneike Rose
 
(Warner Bros)


 

(1)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Newsletter
news news news • Ab 18. September im Gärtnerplatztheater in München ist das enthusiastisch gefeierte Ballett "La Strada" von Marco Goecke zu sehen. Czym jest miłość? Reakcją chemiczną zachodzącą w naszym mózgu pod wpływem fenyloetyloaminy, noradrenaliny i dopaminy? Pobudzającą mieszanką feromonów? Czy może czymś więcej? Czy można w życiu kochać tylko raz, a może "każda miłość jest pierwsza"? O mały włos klip do utworu „EVA” powstałby na jamajskim polu marihuany.Jennifer Lopez w przebojowej komedii o współczesnym kopciuszku, który z pracownicy hipermarketu przeistacza się w królową biznesu. Bésame Mucho, Jalapeños und Sombreros – mexikanische Strahle in München Das in der bayerischen Hauptstadt gelegene Restaurant Zapata ist schon seit 1996 den Anforderungen der größten Feinschmecker gewachsen. Nicht nur […]Obraz Bernarda Bellotta „Widok Kapitolu z kościołem Santa Maria in Aracoeli”, wykonany na zmówienie króla Stanisława Augusta Poniatowskiego, po 200 latach powrócił do dawnej siedziby królewskiej.Mutig, kompromisslos, im Trend – voller Modereferenzen und gewagter, überraschender Schnitte. / Bold, uncompromising, trendy - full of fashion references and daring, surprising cuts. / Odważny, bezkompromisowy, modny - pełen modnych referencji i odważnych, zaskakujących cięć.