We would like to place cookies on your computer to help us make this website better. Read more ×

FILM

DE: Astrid, Regie Pernille Fischer Christensen2018-12-06

Außergewöhnliche Film-Biografie zeigt einen besonderen Teil des Lebens von der weltbekannten Authorin der Kinderbüchern.

Von Pippi Langstrumpf über Ronja Räubertochter bis zum Michel aus Lönneberga: Kein anderer Name ist bis heute so untrennbar mit so vielen faszinierenden Kinderbüchern verbunden wie der von Astrid Lindgren. Ihre Geschichten haben bis heute die Kindheit von Millionen Menschen weltweit geprägt. Zudem setzte die „Schwedin des Jahrhunderts“ und Friedenspreisträgerin des Deutschen Buchhandels sich unermüdlich für die Rechte von Kindern ein.
 
Ihre eigene Kindheit dagegen endete früh, als Astrid im Alter von 18 Jahren unehelich schwanger wurde – im Schweden der 1920er-Jahre ein Skandal. Der Film erzählt einfühlsam davon, wie die junge Astrid den Mut findet, die Anfeindungen ihres Umfeldes zu überwinden und ein freies, selbstbestimmtes Leben als moderne Frau zu führen. Weiterhin zeichnet YOUNG ASTRID nach, wie diese Erfahrungen die späteren Werke und das Engagement der Autorin prägen sollten.
 
Regie fuehrt die mehrfache Berlinale-Preisträgerin Pernille Fischer Christensen, die das Drehbuch zusammen mit dem Kinderbuchautor Kim Fupz Aakeson schrieb: „Mein Film ueber die Jugend von Astrid Lindgren ist eine persönliche Hommage an eine der großartigsten Kuenstlerinnen Skandinaviens. Eine Liebeserklärung an eine Frau, die mit ihrer starken Persönlichkeit die herrschenden Normen von Geschlecht und Religion ihrer Gesellschaft gesprengt hat.“
 
Astrid Lindgren wird verkörpert von der 23-jährigen Newcomerin Alba August. In weiteren Rollen sind unter anderem Trine Dyrholm, Magnus Krepper und Henrik Rafaelsen zu sehen.
 
(kaw/dcm)

(1)
Newsletter
news news news • Ab 18. September im Gärtnerplatztheater in München ist das enthusiastisch gefeierte Ballett "La Strada" von Marco Goecke zu sehen. Czym jest miłość? Reakcją chemiczną zachodzącą w naszym mózgu pod wpływem fenyloetyloaminy, noradrenaliny i dopaminy? Pobudzającą mieszanką feromonów? Czy może czymś więcej? Czy można w życiu kochać tylko raz, a może "każda miłość jest pierwsza"? O mały włos klip do utworu „EVA” powstałby na jamajskim polu marihuany.Jennifer Lopez w przebojowej komedii o współczesnym kopciuszku, który z pracownicy hipermarketu przeistacza się w królową biznesu. Bésame Mucho, Jalapeños und Sombreros – mexikanische Strahle in München Das in der bayerischen Hauptstadt gelegene Restaurant Zapata ist schon seit 1996 den Anforderungen der größten Feinschmecker gewachsen. Nicht nur […]Obraz Bernarda Bellotta „Widok Kapitolu z kościołem Santa Maria in Aracoeli”, wykonany na zmówienie króla Stanisława Augusta Poniatowskiego, po 200 latach powrócił do dawnej siedziby królewskiej.Mutig, kompromisslos, im Trend – voller Modereferenzen und gewagter, überraschender Schnitte. / Bold, uncompromising, trendy - full of fashion references and daring, surprising cuts. / Odważny, bezkompromisowy, modny - pełen modnych referencji i odważnych, zaskakujących cięć.