Welche Brille passt mir, Kawatv, 2021

Wie wählt man eine Brille aus? Wir legen den Mythos wieder: Es ist nicht die Gesichtsform, die zählt!

Autor/in: Katarzyna Wakuła
Veröffentlicht am August 7, 2021

Zahlreiche Kratzer, sichtbare Abnutzungserscheinungen und ein verschwommenes Bild sind Probleme, die jeder Brillenträger kennt. Es ist an der Zeit, Ihre alte Brille durch eine neue zu ersetzen. Aber welche Brille ist die richtige für Sie? Und was sollten Sie bei der Auswahl beachten? Wir empfehlen!

Wie keine andere Jahreszeit ist der Sommer die Zeit für den Kauf einer neuen Sonnenbrille oder einer Korrektionsbrille. Das liegt daran, dass die Sonne intensiver scheint als sonst und dass es häufiger zu Blendungen und Lichtreflexionen kommt, die die Augen beeinträchtigen. Doch für welche Art von Sonnenbrille sollten Sie sich entscheiden für eine Universalbrille oder vielleicht für mehrere Brillen mit unterschiedlichen Stilen? Und was ist, wenn Sie eine Brille benötigen, um Ihre Sehkraft zu korrigieren, sie aber auch vor schädlicher UV-Strahlung schützen wollen? Welche Form ist für Sie am besten geeignet? Auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen hat Kawatv mehrere Optikexperten aus Polen und Deutschland um ihre Meinungen und Ratschläge gebeten. Deshalb haben wir sechs universelle Tipps zusammengestellt, die Ihnen bei der Auswahl der richtigen Brille helfen.

Schritt 1 Lassen Sie Ihr Sehvermögen testen

Bei der Wahl der richtigen Brille geht es um die Gesundheit Ihrer Augen und die Ermittlung der Ursache Ihrer Sehprobleme. Um herauszufinden, was und ob Sie überhaupt eine Sehschwäche haben, sollten Sie sich einer Augenuntersuchung unterziehen. Es geht schnell und ist völlig schmerzlos. Am besten ist es, sie regelmäßig im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen, d. h. der Erst-, Regel- und Kontrolluntersuchungen, durchführen zu lassen.

Zu den häufigsten Augenkrankheiten, die das Tragen einer Korrektionsbrille erfordern, gehören Brechungsfehler, die sich in unscharfem Sehen äußern, da das Bild vor oder hinter der Netzhaut fokussiert wird. Die beliebteste und älteste Methode zur Behandlung solcher Augenkrankheiten ist die Korrektur mit einer Brille. Eine Augenuntersuchung hilft auch, andere Augenkrankheiten wie Katarakte oder Glaukome auszuschließen. Obwohl die Analyse von Sehstörungen heute von fast allen Optikergeschäften angeboten wird, ist die beste Garantie für die Korrektheit der Untersuchung der Besuch beim Augenarzt. Die Verordnung eines Facharztes ist auf jeden Fall der Ausgangspunkt für weitere Schritte bei der Auswahl einer Korrektionsbrille. Bevor Sie eine neue Brille kaufen, sollten Sie daher unbedingt einen Augenarzt aufsuchen.

Schritt 2 Bestimmen Sie die Anwendung

Überlegen Sie bei der Auswahl einer neuen Brille, wann und bei welchen Aktivitäten Sie sie tragen werden. Arbeiten Sie an einem Computer? Haben Sie eine Sehschwäche und benötigen eine Brille? Oder sind Rahmen hauptsächlich ein Gestaltungselement?

Wenn Sie kurzsichtig sind (d. h. eine so genannte „Minus“-Brille tragen), benötigen Sie eine Brille, die Sie jeden Tag tragen müssen – sowohl bei der Arbeit, als auch zu Hause. Weitsichtige Menschen brauchen nur eine Lesebrille, um Gegenstände und Objekte in der Nähe klar zu sehen (die Gläser für Weitsichtige sind fokussiert, mit einem Pluszeichen versehen). Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Brille darauf, ob das jeweilige Brillenmodell und das Gestell zusammen mit den Verbesserungen dazu beitragen können, Ihr Leben angenehmer zu gestalten.

jak dopasowac okulary
Welche Brille passt mir?, Kawatv 2021

Schritt 3 – Wählen Sie die richtige Form und Farbe

Seit Jahren hält sich der Glaube hartnäckig, dass sich die Größe und Form einer Brille an die Konturen des Gesichts anpassen muss. Es stellt sich heraus, dass nichts weiter von der Wahrheit entfernt sein könnte! Es ist bekannt, dass ein rundes Gesicht mit einer rechteckigen oder Cat-Eye-Brille schlanker wirkt, während ein quadratisches Gesicht besser mit einer runden oder ovalen Brille aussieht, die die scharfen Gesichtszüge optisch abmildert.

Die meisten Menschen haben jedoch eine ovale oder runde Gesichtsform, die mit jeder Art von Brille gut aussieht! Außerdem verändern sich die Proportionen des Gesichts mit dem Alter. Die Gesichtszüge können durch Ernährung, Bewegung oder Frisur geformt werden. Deshalb kommt es bei der Wahl der Brille nicht auf die Gesichtsform an, sondern auf praktisch-ästhetische Überlegungen und den persönlichen Geschmack!

Welche Persönlichkeitsmerkmale wollen Sie mit Ihrer Brille unterstreichen? Wenn Sie einen intellektuellen und ruhigen Charakter haben, sind kleine Brillen mit dünnen, ovalen Gestellen vielleicht ideal für Sie. Andererseits sind große und futuristische Brillenfassungen eine gute Wahl für selbstbewusste Menschen, die gerne extravagant und lässig aussehen. Stimmen Sie Ihre Brille auf Ihren Lebensstil und Ihre Funktion ab. Das Wichtigste ist, dass Sie sich darin wohl und entspannt fühlen.

Neben dem persönlichen Geschmack und praktischen Erwägungen kann auch die Haarfarbe ein Kriterium für die Wahl der Brille sein. Brillengestelle ergänzen das Aussehen einer Person, sie sollten also nicht zu sehr im Kontrast dazu stehen. Wenn Sie eine vielseitige Lösung benötigen, entscheiden Sie sich für dünne Rahmen in Gold oder Silber oder dickere Rahmen in Beige oder Schwarz. Brünette und Blondinen, die eher kreativ veranlagt sind, werden sich in Brillen mit helleren Farben wohl fühlen. Oder wählen Sie randlose Gläser, die zu fast jedem Stil passen.

Schritt 4 – Wählen Sie ein Modell für die Zeit

Es gibt nichts Schöneres, als gut auszusehen. Die richtige Brille kann Ihnen dabei durchaus helfen. Das Angebot an Brillen ist heute äußerst vielfältig und viele Modelle bleiben über Jahre hinweg modisch. Für die Sommersaison 2021 liegt der Trend nach wie vor bei Drahtfassungen, d. h. Brillen mit Metallrahmen in Gold, Roségold oder Silber. Übergroße Brillen mit dicken Rahmen im Stil der 1980er Jahre liegen ebenfalls im Trend, wobei die Wahl der geometrischen Form (es gibt sogar sechseckige Modelle!) und der Farbe wieder einmal dem Träger überlassen bleibt.

Auch die so genannten Patentbrillen (rahmenlose Brillen) oder Brillen mit halbhohem Gestell sind weiterhin beliebt. Es handelt sich um die zartesten Rahmen, die möglich sind, die aber durch ihren Minimalismus auffallen. Transparente Gläser sind immer noch in Mode, aber sie können eine zarte Färbung in verschiedenen Grau-, Rosa- oder Blautönen haben – sagt Edyta Sadowska, Marketing Spezialist bei Kodano Optyk.

Die Kombination aus Modetrends, Faszination für Futurismus und Luxus zu einem erschwinglichen Preis bietet unter anderem die spanische Marke Hawkers, die für die Herstellung von Sonnenbrillen bester Qualität bekannt ist. Die Sommerkollektion 2021 umfasst Damen-, Herren- und Unisex-Modelle. Sie zeichnen sich durch hochwertige Gläser, einen UV-Filter und ein einzigartiges Design aus.

Schritt – Achten Sie auf Qualität

Sowohl bei Korrektionsbrillen als auch bei Sonnenbrillen sind die Qualität und die Art der Gläser wichtig. Warum? Denn Ihre Augen nehmen täglich eine große Menge an schädlichem Licht von LCD-Bildschirmen und anderen Monitoren auf. Um den Augapfel vor gefährlichen Lichtreflexionen zu schützen, wird die BLAUE Beschichtung zum Standard bei Brillen. Wenn Sie eine starke Fehlsichtigkeit haben, lohnt es sich, zusätzlich über eine Entspiegelung, eine Härtung oder dünnere Gläser nachzudenken.

Als Nächstes sollte man sich überlegen, aus welchem Material die Brillengestelle gefertigt sind. In den meisten Fällen werden Weichmacher oder Nickel verwendet. Dies ist eine gute Option, vorausgesetzt, Sie sind nicht allergisch gegen einen dieser Stoffe.

Krok 6 – Erwägen Sie den Kauf von 2 in 1

Was ist, wenn Sie eine Sehschwäche haben, aber trotzdem eine Sonnenbrille tragen möchten? Sie müssen nicht sofort auf Linsen umsteigen! Das Brillenangebot umfasst Modelle, die Ihre Sehschwäche korrigieren und Sie gleichzeitig vor schädlichen UV-Strahlen schützen. Dazu gehören die folgenden Brillen:
– Korrektionsmittel mit dauerhaft getönten Brillengläsern
– Korrektiv mit Sonnenschutzüberzug
– photochromatisch, oder Korrektions- und Sonnenschutz in einem.

Brillen aus dem Two-in-One-Angebot sind eine universelle Lösung für anspruchsvolle Menschen. Bei diesen Modellen verdunkeln und erhellen sich die Korrekturgläser automatisch und passen den Grad ihrer Transparenz an die Lichtverhältnisse der Umgebung an. Dank des UV-Filters eignen sie sich sowohl an bewölkten als auch an sonnigen Tagen, bei der Arbeit vor dem Bildschirm oder beim Autofahren, wenn sich die Wetterbedingungen von Kilometer zu Kilometer ändern können.

Phototrope Brillengläser hingegen sind eine gute Option, um Korrekturgläser im Sommer zu ersetzen. Sie schützen unser Augenlicht vor Sonneneinstrahlung und sind gleichzeitig an unsere Fehlsichtigkeit angepasst. Leider sind nicht alle Rahmen für diese Art von Modell geeignet. Besonders große Formen sind schwer zu glasieren und daher oft unzugänglich.

Es gibt auch eine Lösung auf dem Markt, die Kunden zufrieden stellt, die Wert auf Komfort und funktionale Produkte legen. Das sind aufsteckbare Sonnenbrillen (z. B. Giorgio Armani und Emporio Armani). Diese sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und werden meist mit einem Magneten befestigt. Auf diese Weise kann man eine Korrektionsbrille für den täglichen Gebrauch mit hervorragendem Sonnenschutz erhalten, ohne zwei Brillen kaufen zu müssen.

Spielt die Marke eine Rolle?
Markenname, zuverlässiges Design und gute Qualität werden mit einem hohen sozialen Status assoziiert und sind beim Brillenkauf von großer Bedeutung. Es zeigt sich, dass Modernität, Komfort und exzellenter Stil nicht mit hohen Preisen einhergehen müssen.

Eine teure Marke bedeutet nicht unbedingt eine bessere Qualität. Schließlich geht es nur um das Firmenetikett, das auf ein bestimmtes Brillenmodell aufgedruckt ist. Oft haben markenlose Brillen eines anderen Herstellers die gleiche Qualität“ – sagt Patrick Barkmann-Nadoll, Ansprechpartner bei Robin Look, und empfiehlt – Grundsätzlich sollte man seine Brille nicht nach einer bestimmten Marke auswählen, sondern danach, wie sie aussieht, ob sie passt und ob sie einem gefällt.

Beliebte Markenbrillen zu erschwinglichen Preisen sind z. B. Ray-ban® und Hawkers, aber auch etablierte Marken wie Prada und Dolce&Gabbana (erhältlich bei wOkularach.pl) werden immer mehr zu einem Mittelklasseprodukt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass es eine wachsende Gruppe von Kunden gibt, für die Funktionalität und persönlicher Geschmack wichtiger sind als alles andere.

Diese Meinung wird von Edyta Sadowska geteilt:

Es lohnt sich, auch auf weniger bekannte Marken zu achten. Sie können billiger sein, was aber nicht bedeutet, dass sie von schlechterer Qualität sind. Im KODANO Optyk-Sortiment haben wir unsere eigenen Brillenmarken, die sich durch hohe Qualität, aktuelle Trends und günstige Preise auszeichnen. Sie sind eine hervorragende Alternative zu den bekanntesten Marken auf dem Markt.

Brillenhersteller und -händler versichern Ihnen, dass Ihre neue Brille genau das Richtige ist, wenn Sie alle oben genannten Tipps befolgen.

Lesen Sie auch: Welche Sonnenbrille sind perfekt für den Sommer oder Herbst? Wir präsentieren TOP 5 der modischsten Modelle, die Sie haben wollen werden!

Autorin: K.Wakula
Illustration oben: Hawkers, Summer 2021
Veröffentlicht am 7.08.2021

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.