In sechs Großstädten Polens beginnen besondere Vorführungen des Films „Under the Silver Lake“, die im Anschluss zu Diskussionen mit Philosophen und Filmkritikern einladen. Die Treffen finden jeden Monat statt und stehen unter der Schirmherrschaft der Zeitschrift „Filozofuj!“.

Im Muranów-Kino in Warschau fand am 12. September eine Saison philosophischer Begegnungen statt

Autor/in: Katarzyna Wakuła
Veröffentlicht am August 16, 2019

Am Mittwoch, dem 12. September 2018, begann gleichzeitig in sechs Städten: Warschau, Posen, Krakau, Kattowitz, Gdynia und Thorn ene neue Staffel filmphilosophischer Begegnungen.

An diesem Tag fand die Vorpremiere des Films „Under the Silver Lake“ von David Robert Mitchell statt. Der Film wurde in Warschau im Muranów-Kino um 19.00 Uhr gezeigt. Nach dem Screening wurde die Diskussion mit dem Publikum von Daria Chibner, einer Doktorandin am Institut für Philosophie der Universität Warschau, geleitet.

In Posen begann die Vorführung um 21:00 Uhr im Muza-Kino. Das Treffen nach dem Screening wurde vom Filmemacher und Philosophen Andrzej Marzec moderiert.

In Krakau läufte der Film „Under the Silver Lake“ im Kino Pod Baranami um 19:45 Uhr.
Das Gespräch nach dem Film wurde von Agnieszka Urbańczyk, einer Doktorandin an der Fakultät für Polnische Studien der Jagiellonen-Universität, geführt.

Im Światowid-Kino in Kattowitz fand die Vorführung um 18:30 Uhr statt und das Treffen mit den Zuschauern wurde von Dr. habil. Mirosław Piróg vom Institut für Philosophie der Schlesischen Universität geführt.

Im Gdynia Film Center wurde der Film um 20.00 Uhr gezeigt. Die Diskussion wurde von Dr. Robert Rogoziecki vom Institut für Philosophie, Soziologie und Journalismus der Universität Danzig geleitet.

Und in Thorn fand die Vorführung im Centrum Cinema um 18.00 Uhr statt. Dr. habil. Krzysztof Abriszewski vom Institut für Philosophie der Gegenwart an der Nicolaus-Copernicus-Universität in Thorn führte die Diskussion mit den Zuschauern.

Tickets im Preis von 12 PLN bis 22 PLN waren an der Kinokasse und hier erhältlich.

Philosophische Treffen sind eine Reihe monatlicher Treffen, die sich jeweils aus einer Pojektion aus dem Repertoire von Gutek Film und Publikumsgesprächen zu einem direkt vom Film inspirierten Thema zusammensetzen. Der Zyklus steht unter der Schirmherrschaft der Zeitschrift „Philosophie!“.

Veröffentlicht: 04.09.2018

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.