Der Film über die bekannteste Klimaschutzaktivistin der Welt – Greta Thunberg ist ab 16. Oktober im Kino zu sehen

Autor/in: Katarzyna Wakuła
Veröffentlicht am Oktober 16, 2020

Der Dokumentarfilm „I am Greta“ unter der Regie von Nathan Grossman erzählt die Geschichte von Greta Thunberg, die mit 15 Jahren anfing, freitags nicht mehr in die Schule zu gehen, sondern vor dem schwedischen Parlamentsgebäude zu streiken – neben sich ein selbstgemaltes Plakat. In der Folge wurde sie zur Ikone einer globalen Jugendbewegung, die den Klimawandel eindämmen und den Planeten retten will. „I am Greta“ beginnt mit Greta Thunbergs Solostreiks im August 2018, erzählt von der Entwicklung der „Fridays For Future“-Initiativen, Gretas stetig größer werdenden Popularität – und ihren Schwierigkeiten damit – sowie ihrem atemberaubenden, emissionsfreien Segeltörn zum UNO-Klimagipfel in New York City im Herbst 2019. Der Film kommt am Freitag 16. Oktober 2020 in die deutschen Kinos

„I am Greta“ feierte bei den 77. Internationalen Filmfestspielen Venedig seine erfolgreiche Weltpremiere und war in der offiziellen Auswahl des Internationalen Filmfestivals Toronto.

I Am Greta
Regie: Nathan Grossman mit Greta Thunberg
Dokumentarfilm
Kinostart: 16.10.2020

Länge: 98 Minuten
Originalsprache: Schwedisch, Englisch
Produziert von Cecilia Nessen und Fredrik Heinig (B-Reel Films), in Koproduktion mit HULU, WDR/SWR/rbb, BBC, DR und SVT

(kw)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.