Den Herbst-Spielplan des Theaters in Tarnów füllen Dramen polnischer Meister wie Mrożek, Gombrowicz oder Słowacki. Auf die Zuschauer warten auch Premieren auf der Szene Underground und auf der Großen Scene.

Das Theater in Tarnow konzentriert sich auf polnische Klassiker

Autor/in: Katarzyna Wakuła
Veröffentlicht am Juli 29, 2019

In der Herbst- und Wintersaison 2019 wurde das Ludwik-Solski-Theater in Tarnow mehrere klassische Aufführungen präsentiert, die auf den herausragendsten polnischen Dramen basieren.

Im November konnte man „Trans-Atlantico“ unter der Regie von Tomasz Gawron sehen, das auf „Trans-Atlantic“ und „Dziennik 1953-1969“ von Witold Gombrowicz basiert. Darüber hinaus wurde auch das Stück  „Tango“ unter der Regie von Edward Wojtaszek gespielt. Auch im Stage Underground wartete auf das Publikum Premiere – „Helver’s Night“ von Ingmar Villquist unter der Regie von Agnieszka Baranowska.

Die Saison 2019/2020 eröffnet die Premiere von „Księżniczka na opak wywrócona“ von Calderón de la Barca unter der Regie von Marcin Hycnar.

Autor: Redaktion

Datum: 14.09.2019
Lokalisierung: Mickiewicza 4, 33-100 Tarnów


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.